Jazz in Habenhausen

Simon-Petrus Kirche

Jazz in Habenhausen

Saison 2022/2023

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr.

Immer in der Simon-Petrus Kirche, Habenhauser Dorfstr. 42.

 

Jazzkonzerte in der Saison 2022/2023

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche können innerhalb der 13. Konzertsaison endlich wieder aufgenommen werden. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

 

 

 

6. Januar 2023

The Story of „Porgy & Bess“

Claudia Delarosa - Gesang
Jan Christoph - Gesang, Klavier

 

Seit der Uraufführung im Jahre 1935 gilt „Porgy & Bess“ von George Gershwin als eine der ergreifendsten Liebestragödien der modernen Oper. Bis heute begeistert das Meisterwerk durch die zeitlose Dichte von Handlung und Atmosphäre, dem harmonischen Erfindungsreichtum und der ungeheuren musikalischen Kraft dieses Komponisten. Das Duo interpretiert auf Basis der Originalarrangements natürlich auch die berühmten Lieder wie „Summertime“ oder „I Loves you Porgy“ dieser Oper.

www.christoph-delarosa-projects.de

 

 

 

3. Februar 2023

hanseSWINGproject -
A tribute to Cole Porter

 

 

Nach 20 Jahren zahlreicher Konzerte mit erlesenen Komponistenportraits begeht das Quintett leider eines ihrer letzten Konzerte. „It’s delightful, it’s delicious, it’s de-lovely!“ So hat Cole Porter seinerzeit einem Lebensgefühl Ausdruck verliehen, das bis heute die Musiker fasziniert und das Publikum verzaubert. Leidenschaft, Witz und Rhythmus kennzeichnen Cole Porters Kompositionen.

 

 

 

 

3. März 2023

Joe Dinkelbach Organ Trio

Joe Dinkelbach - Hammondorgel
Dirk Piezunka - Saxofon
Ralf Jackowski - Schlagzeug

 

Das Trio des Organisten Joe Dinkelbach, Dozent an der Uni Oldenburg, mit Dirk Piezunka, Saxofon und Ralf Jackowski, Schlagzeug spielt groovige Klassiker des Hammondorgel Repertoires sowie Eigenkompositionen, ganz im Stile der großen Vorbilder Jimmy Smith, Jimmy McGriff und Dr. Lonnie Smith. Joe's linke Hand übernimmt in dieser Formation die Funktion des Bassspiels, während die Rechte isoliert und das harmonische Fundament legt. Zusammen mit dem Saxofonspiel von Dirk Piezunka, Initiator der Jazzreihe auf dem Theaterschiff Bremen, sowie der immer gefühlvollen Schlagzeugbegleitung von Ralf Jackowski ergibt sich ein einmaliger, spezieller Gesamtsound. Das Trio stellt seine komplett analog produzierte LP "Moments" vor, welche in der Hifi-Welt beste Rezensionen bekam.