Jazz in Habenhausen

Simon-Petrus Kirche

Jazz in Habenhausen

Saison 2020

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr.

Immer in der Simon-Petrus Kirche, Habenhauser Dorfstr. 42.

 

Jazzkonzerte in der Saison 2020

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche gehen nach der Sommerpause 2019 in die 11. Konzertsaison. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

3. Januar 2020

David Helbock

David Helbock playing John Williams

David Helbock - piano

 

Ein Klaviersoloabend der besonderen Art mit Improvisationen über Filmhits von Williams erwartet uns mit dem international bekannten Pianisten David Helbock. Der gebürtige Österreicher war u.a. zweimal Preisträger und Publikumsgewinner beim weltweit größten Jazz-Piano-Solo-Wettbewerb des Jazzfestivals Montreux und bekommt begeisterte Kritiken für seine CD's. Helbock ist aber nicht nur ein hervorragender Pianist, sondern auch ein eigenwilliger Denker, der in seine Projekte nicht nur außerordentliche Fingerfertigkeit, sondern auch jede Menge Hirnschmalz investiert. Filmmusik von Blockbuster wie "Indiana Jones", "Harry Potter" über "Der Weiße Hai" bis hin zu "Schindler's Liste" werden auf ihre Essenz reduziert und leuchten am Solopiano in kreativen, jazzigen Arrangements in ganz neuem Glanz.

 

7. Februar 2020

Maximilian Suhr Trio

Philip Andronic - Vibraphon
Martin Drees - E-Bass
Maximilian Suhr - Schlagzeug

 

Erstmals tritt Maximilian Suhr, in Habenhausen bekannt als kompetenter Leiter der Uni- Bigband, mit seiner eigenen Trio Formation auf. Und zwar nicht nur als Schlagzeuger und Percussionist, sondern auch als Komponist. Seine Groove-betonten Kompositionen mit Lounge-Charakter präsentiert er im Trio mit Philip Andronic am Vibraphon und Martin Drees am E-Bass.

Die Strukturen seiner Kompositionen sind von einer gewissen Einfachheit geprägt, die mitunter eher an Popmusik erinnern. Suhr verbindet seine musikalischen Einflüsse aus Jazz, Funk, Fusion und Blues auf unaufgeregte Art und Weise mit einem Lounge-artigen Sound der zum Verweilen und Entspannen einlädt.

 

6. März 2020

The Next Step

Leonard Leiderer - guitar 
Moritz Schöwing - piano
Magnus Bodzin - bass 
Elias Schlieper - drums

 

Die vier Jazzstudenten der HFK Bremen spielen eine erfrischende Mischung aus Eigenkomposition und ausgewählter Standards der Neuzeit von Pat Metheny bis Robert Glasper. Trotz ihres jungen Alters können sie bereits auf reichlich Spielerfahrung aus vielen Bands und Sessions zurückblicken.

 

3. April 2020

MØA

Maischa Perdelwitz - Gesang
Max Hobohm - Klavier
Johannes Keller - Bass
Matthias Meyer - Schlagzeug

 

MØAs Kompositionen sind Ausgangspunkt für ausgedehnte Klangexpeditionen. Durch Improvisation, Kommunikation und Interaktion geleitet, laden sie in sphärische Soundscapes ein. Vorsichtig herantastend, zielstrebig voranschreitend, entwickelt sich ein farbenprächtiges Klangbild mit pulsierendem Groove, das die Energie und Leidenschaft der Musik wiederspiegelt und mitnimmt auf eine Reise mit überraschendem Ausgang. Hingabe und Mut zum Risiko sind das Leitmotiv von MØAs musikalischen Erzählstücken.